As with all bright constellations

23. Juli – 18. September 2016

Peggy Buth
Aylin Langreuter
Paul Kranzler & Andrew Phelps
James Merle Thomas &
Meghan O´Hara
James Nasmyth & James Carpenter
Simon Starling

 

<p>Simon Starling, <em>Black Drop</em>, 2012 (Production Still: Hawaii Volcanoes National Park)<br />
Courtesy of the Artist and The Modern Institute/Toby Webster Ltd, Glasgow and<br />
neugerriemschneider, Berlin</p>

Simon Starling, Black Drop, 2012 (Production Still: Hawaii Volcanoes National Park)
Courtesy of the Artist and The Modern Institute/Toby Webster Ltd, Glasgow and
neugerriemschneider, Berlin

Kuratiert von Jörg Koopmann im Dialog mit Simon Starling

Eröffnung: 22. 7. 2016, 19 Uhr

Diese international besetzte Gruppenausstellung in der Lothringer13 Halle  begibt sich auf eine terrestrische Spurensuche nach anderen Atmosphären und Parallelwelten. Ausgangspunkt für die Ausstellung bildet ein Film des Briten Simon Starling: Black Drop (2012) verknüpft auf vielschichtige Weise das Ereignis der seltenen Venuspassage und astronomische Historie mit der Entstehung und Ära des analogen Filmbildes, des Kinos. Die daran anknüpfenden Arbeiten richten in einem präzisen Arrangement den Blick auf Ungenauigkeiten und Ungewissheiten im unendlichen Weltraum und auf irdische Nebenschauplätze. Mit filmischen, fotografischen und skulpturalen Mitteln sondieren die beteiligten Künstlerinnen und Künstler die besonderen Verhältnisse und Umstände bei der Erforschung, Vermessung und Darstellung unfassbarer Dimensionen. Zu entdecken sind bei diesem Fernblick-Thema nun einige Projekte, die menschliche Neugierde an Außerirdischem als Anlass nehmen, um auf Menschen und nicht auf ,unendliche Weiten‘ zu fokussieren.

Mit dem Begleitprogramm „And the stars look very different today“ wird die ground control der Lothringer13 den Sommer über regelmäßig Signale senden: Bei performativen Lesungen und Vorträgen wird unter anderem über Aquanauten, Afronauten und galaktische Glissandi berichtet.

Kuratorenführungen
Drei schwerelose Moonwalks mit Jörg Koopmann

Samstag 23. 7. 2016, 18h
Sonntag 21. 8. 2016, 17h
Sonntag 11. 9.  2016, 17h

Capsule 1
Freitag 12. August 2016, 19h

„Mission Performance“
In a performative reading, the Tektite Revisited Working Group presents unedited transcripts of aquanaut activities made during one of the Tektite/ NASA program’s missions. James Merle Thomas & Meghan O´Hara will be present. (in englischer Sprache)

Capsule 2
Dienstag 6. September 2016, 20h

„Mit Sun Ra ins Omniverse“ – eine planetarische Exkursion von Marietta Kersting

Capsule 3
Freitag 16. September 2016, 21h

„Die Stille im All und ihr Klang auf der Welt II: Schweben, Schwindel, Glissandi“ –
eine akustische Recherche von Norbert Lang

 

Realisiert mit freundlicher Unterstützung von Panasonic

<p>Peggy Buth, <em>Stars</em>, aus der Werkgruppe: ‚Politics of Selection – Blanks/Shifter‘, 2014</p>

Peggy Buth, Stars, aus der Werkgruppe: ‚Politics of Selection – Blanks/Shifter‘, 2014

<p>Aylin Langreuter, <em>Bell</em>, 2015</p>

Aylin Langreuter, Bell, 2015

<p>Pierre Mion, <em>Homeward Bound</em>, 1970. Courtesy of the artist and National Geographic Creative</p>

Pierre Mion, Homeward Bound, 1970. Courtesy of the artist and National Geographic Creative

<p>Paul Kranzler & Andrew Phelps, <em>The Drake Equation</em>, 2015</p>

Paul Kranzler & Andrew Phelps, The Drake Equation, 2015