Samuel Fischer - Glaser MID CENTURY MORMON

 

Reader Nr 1, 2021
protagonist*innen

Samuel Fischer-Glaser

Samuel Fischer-Glasers Mid Century Mormon, Kurzes Spiel für sechs Figuren ist ein Text über Erbschaft und Provenienz, Besitz und die Aufteilung von Raum. Der Raum, in dem es spielt, ist einer von vielen tausend vergleichbaren Räumen, in denen bis in die letzten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts Tätigkeiten verrichtet wurden, für die die Figuren des Stücks den Sammelbegriff Arbeit verwenden. Durch einen teils langsamen, teils plötzlichen Prozess der Deindustrialisierung europäischer Innenstädte, der die Lebensqualität der Anwohner*innen verbessert haben soll, werden diese Räume heute nicht mehr zu ihrem ursprünglichen Zweck genutzt. Zum Teil wurden die Räume, die aussehen wie der Raum des Stücks, weder zu Wohnungen oder Lofts noch zu Büroräumen oder Studios umgewidmet, sondern werden zur Ausstellung zeitgenössischer Kunst genutzt.
(Auszug aus dem Einleitungstext von Samuel Fischer-Glaser)