Viltė Bražiūnaitė & Tomas Sinkevičius
Künstler*innenduo

Das Künstlerduo Viltė Bražiūnaitė & Tomas Sinkevičius (*1991) erforscht das Verhältnis von Technologie, Natur und Politik. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine Ästhetik aus, die einen kommerziellen Look und die komplexen Vorgänge des Naturkonsums nachahmt. Das Duo begann 2014 mit der Zusammenarbeit und arbeitet seither in Wien, Stockholm und Vilnius. Mittels Elementen aus der Naturgeschichte porträtieren die Künstler*innen in ihren Arbeiten Gefühle der Einsamkeit und Verwirrung, die in einer nicht mehr natürlichen, von Begierden und Eingriffen durchdrungenen Natur erlebt werden. In ihren Arbeiten werden diese komplexen Emotionen durch hyperrealistische Animationen und den Einsatz von Produktionstechnologien vermittelt, die die Grenzen zwischen synthetisch und organisch herausfordern.

Afterwork, 2017
Eine Stimme aus dem Off erzählt über Entfremdung, Ferne, Heimat und Neuanfang, zusammengesetzt aus Textfragmenten verschiedener Gedichte, Chatbots, Songtexte und Posts osteuropäischer Wanderarbeiter aus Facebook-Gruppen ergibt sich ein Cluster vielfältiger Erwartungen, Träume und Begehren, die in den Weiten des Digitalen nach Erfüllung suchen. Auf der Bildebene erscheinen Darstellungen von Konsum- und Luxus- objekten, Autos, Naturidyllen und Sonnenuntergängen. Es handelt sich um vorgefertigte Stockimages, Hochglanzbilder aus Datenbanken, die zu Werbezwecken produziert gegen Gebühr verwendet werden können. Bildwürdig sind ausschließlich Motive, die das Begehren der Kunden wecken. Es sind bezugslose Bilder einer ins- trumentellen, beschleunigten und warenförmigen Welt.


teil von

dissolving matter & value