Luzi Gross, geboren 1987 in München, studierte Communication & Cultural Management in Friedrichshafen und Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis in Hildesheim. Als Kuratorin und Kunstvermittlerin arbeitete sie in dem von ihr gegründeten Projekt Learning Community, im Vermittlungsprogramm der documenta 14 in Kassel, im Kunstverein Friedrichshafen und beim artsprogram der Zeppelin Universität. Bis 2017 war sie Stipendiatin für Kunstkoordination an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Von 2017 bis 2019 arbeitete sie als Teil des künstlerischen Leitungsteams im Kunstverein Hildesheim, gab Seminare am Institut für Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim und war im kuratorischen Beratungsboard der Hildesheimer Kulturhauptstadtbewerbung 2025 tätig. Seit 2020 ist sie im kuratorischen Team der Lothringer 13 Halle.