Did you eat today? – Eine Video- und Eckimbissreihe

 

Ab 22.11.2022

format

video- & imbiss-reihe

ereignisse

video- & imbiss-reihe Did you eat today? – 1. Ausgabe

termine

22.11.22, 19 Uhr, Opening der Video- und Eckimbissreihe "Did you eat today?"

1. Ausgabe der Reihe: 23.11.–4.12.2023

2. Ausgabe der Reihe: 18.–29.1.2023

3. Ausgabe der Reihe: 8.–19.2.2023

index

video

„Did you eat today?“ geht zurück auf eine chinesische Grußformel, die sich mit der Frage, ob das Gegenüber bereits gegessen hat, nach dem Befinden der Person erkundigt. Die tägliche Nahrungsaufnahme – grundlegend für eine gute Verfassung eines jeden Menschen – ist in dieser Kultur im täglichen Sprachgebrauch besonders präsent. Die Redewendung ist gegenwärtig meist nur noch unter der älteren Generation verbreitet und erzählt nicht nur von der Lebensnotwendigkeit von Nahrung, ihrer kulturellen Bedeutung und Relevanz, sondern eben auch von der Bedrohung durch Lebensmittelmangel und Hunger. 

Die Programmreihe „Did you eat today?“ beschäftigt sich mit Esskulturen und Speisen als einem (im)materiellem  Kulturgut, Ernährungspolitik, der Lebensmittelproduktion und -distribution, dem Landwirtschaften sowie mit subjektiven und kulturellen Geschichte(n), Spuren und Erinnerungen, die Gerichten und Essritualen beiwohnen. Darüber hinaus öffnet sich die Reihe auch weiteren Themen der Körperaufnahme, die u.a. Körperflüssigkeiten, pharmazeutische Produkte oder aphrodisierende, Rausch auslösende Stoffe umfassen.

In der Halle eröffnen wir dafür einen Eckimbiss, der auf die gezeigten Videoarbeiten reagiert, daran anknüpfend in seiner Ausgestaltung nach und nach wächst und sowohl ästhetische als auch inhaltliche Bezüge zur Imbisskultur herstellt. 

Imbisse sind eigenwillige, oft provisorische Orte – weniger Architektur als vielmehr zweckorientierte Infrastrukturen im öffentlichen Raum. Hier kann schnell für kleines Geld der Appetit gestillt werden. Durch ihre kulinarische Vielfalt stechen Imbisse hervor und öffnen – je nach Nachfrage – an ganz unterschiedlichen Stellen im urbanen wie auch ländlichen Raum. Es entstehen Begegnungsräume für unterschiedliche soziale Gruppen, die sich auf Parkplätzen, an Straßenecken, in der Nähe von Haltestellen oder anderen Transit-Orten ansiedeln. 

Der Eckimbiss in der Lothringer 13 Halle nutzt dabei eine bestehende industriearchitektonische Gegebenheit: eine Durchreiche aus Zeiten der ehemals in der Halle ansässigen Motorenschleiferei. Innerhalb dieses Programmformats wird sie zum Ort für Austausch, gemeinsames Essen, Trinken und Sprechen, inmitten wechselnder künstlerischer Arbeiten.

Programm: Luzi Gross & Christina Maria Ruederer
Grafik: Carina Güttler & Noem Held
Display und Umsetzung: Vincent Vandaele

Referenz Projekt/e
video- & imbiss-reihe, ausstellung
1. Ausgabe von „Did you eat today? – Eine Video- und Eckimbissreihe“ mit Arbeiten von/ with works by Moza Almatrooshi, Michael & Chiyan Ho, Inês Neto dos Santos & Bella Riza und einer Aktivierung von Anna Pasco Bolta mit der Unterstützung von Loqma Churros, München
weiter lesen
talk to me
Julia Richter
video- & imbiss-reihe, ausstellung
Nächster Termin am Sonntag, 27.10.2022, von 14–16 Uhr.  talk to me ist ein offenes Gesprächsformat, das den Besucher*innen anbietet eins zu eins in Kontakt zu treten, Fragen zu stellen, die eigene Sichtweise zu diskutieren.
weiter lesen
video- & imbiss-reihe, ausstellung
liest "A Lesbian Appetite" (1988) von Dorothy Allison & "Feed" (2019) von Tommy Pico. … Die INCOMPLETE READING GROUP möchte sich im Austausch unterschiedlichen Texten und Textformen widmen, dabei über das einseitige Lesen hinauswachsen und vielperspektivisch auf das Geschriebene blicken.
weiter lesen