Chapter 1: Out of Your Head and Into my Body

 

14.6.—11.8.2024

format

installation

termine

13.06.24, 19 Uhr, Eröffnung
mit einem Künstler*innengespräch mit otc und Lisa Britzger

Halle

Now closed

geschlossen

Chapter 1: Out of Your Head and Into my Body
von otc – Observant Thick Conversation (Rahel grote Lambers, Alexander Klaubert, Francis Kussatz, Julia Lübbecke)

In einem langfristig angelegten Recherche- und Austauschprozess befasst sich das Künstler*innenkollektiv otc - Observant Thick Conversation, mit solidarischen Formen des nachhaltigen Zusammenarbeitens. In der Lothringer 13 Halle greift otc verschiedene Aspekte kollektiven Arbeitens auf und übersetzen sie in eine ortsspezifische Installation aus vorgefundenen Materialien und Elementen aus dem Fundus des Kunstraums. Durch verschiedene Komponenten im Raum, die miteinander verbunden sind, sich gegenüberstehen, sich halten, sich unangenehm nahe kommen, auseinander streben, aneinander lehnen oder sich stützen, werden immer wiederkehrende physische und emotionale Situationen aus der kollektiven Arbeit angedeutet und für Besucher*innen spürbar.

otc – Observant Thick Conversation, vormals „Yours truly, LoL“, vormals „Law of Life (LoL)“ ist ein Künstler*innenkollektiv, das sich zum Ziel gesetzt hat, kollektive Strukturen für junge Künstler*innen zu schaffen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Vernetzung und der Aufbau nachhaltiger Netzwerke im Austausch mit Künstler*innen, Kurator*innen und Institutionen ist ein wesentlicher Teil ihrer gemeinsamen künstlerischen und politischen Praxis.
Das Kollektiv hat verschiedene Projekte und Ausstellungen in Košice (SK), Hamburg, Berlin und Göttingen realisiert. Derzeit besteht otc aus Rahel grote Lambers, Alexander Klaubert, Francis Kussatz und Julia Lübbecke.

Die Installation Out of Your Head and Into my Body entsteht in Kooperation mit dem Künstlerhaus Lauenburg im Rahmen der Reihe Have we passed peak collective?, die von otc in Lauenburg, München, Bremen und Berlin 2024 – 2025 realisiert wird.

Referenz Projekt/e
otc (Rahel grote Lambers, Alexander Klaubert, Francis Kussatz, Julia Lübbecke), ARBEITSLABOR (Susanne Beck, Karen Modrei, Julia Richter), Verena Hägler & Nicola Reiter, Klasse für Quereinstieg/Artists Pedagogy der AdBK München (Sofia Gold, Nikolai Gümbel, Judith Hagen, Sophie Kindermann, Luisa Koch…
weiter lesen
Das ARBEITSLABOR ist ein von der Kunstvermittlerin Julia Richter mit den Künstlerinnen Susanne Beck und Karen Modrei konzipiertes offenes Programm im Lothringer 13 Lokal.
weiter lesen
Taktungen zeigt erste Ergebnisse zweier Rechercheprojekte im Kontext von landwirtschaftlicher und industrieller Arbeit. Rhythmisierung von Leben und Alltag spielt in diesen Arbeitswelten eine wesentliche Rolle; ebenso die Landschaft als Umfeld, aber auch als elementare Bedingung für die Arbeit.
weiter lesen
Die Künstlerin Andrea Pichl kuratierte 2022 die Ausstellung Worin unsere Stärke besteht. 50 Künstlerinnen aus der DDR für den Kunstraum Kreuzberg in Berlin.In ihrem Vortrag stellt Andrea Pichl die Ausstellung vor, und zeigt im Anschluss daran eigene Arbeiten.
weiter lesen
mit Heiner Heiland (Soziologe), Falko Blumenthal (IG Metall München), Julia Reif (Professorin für Wirtschafts- und Organisationspsychologie). Das Podiumsgespräch findet in Kooperation mit neuland & gestalten im GESELLSCHAFTSRAUM statt. Kostenlose Anmeldung über www.gesellschaftsraum.org
weiter lesen