Exkurs: Spielraum am Arbeitsplatz: Über unbekannte Formen von Arbeitskampf
4.7.2024

format

gespräch

termine

04.07.24, 18.30 Uhr, Spielraum am Arbeitsplatz: Über unbekannte Formen von Arbeitskampf
mit Heiner Heiland (Soziologe), Falko Blumenthal (IG Metall München), Julia Reif (Professorin für Wirtschafts- und Organisationspsychologie). Kostenlose Anmeldung über www.gesellschaftsraum.org

GESELLSCHAFTSRAUM, Buttermelcherstraße 15

Now closed

geschlossen

Spielraum am Arbeitsplatz: Über unbekannte Formen von Arbeitskampf
mit Heiner Heiland (Soziologe), Falko Blumenthal (IG Metall München), Julia Reif (Professorin für Wirtschafts- und Organisationspsychologie)

Was ist wirkungsvoller: Gegen Strukturen anzukämpfen oder aus einer Struktur heraus Änderungen voranzutreiben? Während die Auswirkungen von Streiks öffentlich viel diskutiert werden, finden individuelle und nicht-organisierte Formen von Arbeitskampf im täglichen Arbeitsprozess noch wenig Beachtung in Forschung und Diskussion. Welche Formen von derartigen Mikro-Widerständen sind bekannt? Wie können sie zur Selbstermächtigung von Beschäftigten beitragen? Und wie können wir uns von bisher fiktional entworfenen Zukünften von Arbeit inspirieren lassen, um die Arbeitswelt zum Besseren für alle zu verändern?

Das Podiumsgespräch findet in Kooperation mit neuland & gestalten im GESELLSCHAFTSRAUM statt. Kostenlose Anmeldung über www.gesellschaftsraum.org

Referenz Projekt/e
Angela Anderson & Ana Hoffner ex-Prvulovic*, Brigitte Dätwyler, Monique S. Desto, Paula Hurtado Otero, Lena Maria Thüring, Anna Witt 
weiter lesen
otc (Rahel grote Lambers, Alexander Klaubert, Francis Kussatz, Julia Lübbecke), ARBEITSLABOR (Susanne Beck, Karen Modrei, Julia Richter), Verena Hägler & Nicola Reiter, Klasse für Quereinstieg/Artists Pedagogy der AdBK München (Sofia Gold, Nikolai Gümbel, Judith Hagen, Sophie Kindermann, Luisa Koch…
weiter lesen
In einem langfristig angelegten Recherche- und Austauschprozess befasst sich das Künstler*innenkollektiv otc - Observant Thick Conversation, mit solidarischen Formen des nachhaltigen Zusammenarbeitens.
weiter lesen
Das ARBEITSLABOR ist ein von der Kunstvermittlerin Julia Richter mit den Künstlerinnen Susanne Beck und Karen Modrei konzipiertes offenes Programm im Lothringer 13 Lokal.
weiter lesen
Taktungen zeigt erste Ergebnisse zweier Rechercheprojekte im Kontext von landwirtschaftlicher und industrieller Arbeit. Rhythmisierung von Leben und Alltag spielt in diesen Arbeitswelten eine wesentliche Rolle; ebenso die Landschaft als Umfeld, aber auch als elementare Bedingung für die Arbeit.
weiter lesen
mit Sofia Gold, Nikolai Gümbel, Judith Hagen, Sophie Kindermann, Luisa Koch, Angelika Lepper, Jonas Rall, Mirja Reuter, Ivo Rick, Ursula Rogg, Adrian Sölch, Matt Wiegele
weiter lesen
Die Künstlerin Andrea Pichl kuratierte 2022 die Ausstellung Worin unsere Stärke besteht. 50 Künstlerinnen aus der DDR für den Kunstraum Kreuzberg in Berlin.In ihrem Vortrag stellt Andrea Pichl die Ausstellung vor, und zeigt im Anschluss daran eigene Arbeiten.
weiter lesen