im/possible summer school

 

20.7.—24.7.2021

format

summer school

termine

20.07.21, 19–20 Uhr, Vortrag von Rosa Menkman (EN)

22.07.21, 19–20 Uhr, Ausstellungsrundgang mit Rosa Menkman (EN)

23.07.21, 18–19 Uhr, Klasse Digitale Grafik (HFBK Hamburg) präsentiert ihre Sammlung un/möglicher Bilder

23.07.21, 19–20 Uhr, Filmscreening: Alan Warburton, RGBFAQ (2020) mit anschließendem Gespräch (EN)

24.07.21, 15–16 Uhr, Vortrag von Susan Schuppli (EN)

24.07.21, 16.30–21.30 Uhr, Open Weather Workshop mit Sasha Engelmann

Events in der Halle

Now closed

-,

Von unsichtbaren Bildern über synthetische Bilder bis hin zu computerbasierten Bildern, reflektiert im/possible images Funktionsweisen heutiger Bildproduktion und -rezeption. 
Im Rahmen einer im/possible summer school mit Workshops, lectures und screenings erkunden internationale Gäst*innen, lokale Künstler*innen und Forscher*innen (digitale) Bildinfrastrukturen. Besuchende sind herzlich eingeladen mit uns an die Ränder des Wahrnehmbaren zu navigieren und dabei ins Universum der un/möglichen Bilder einzutauchen.

im/possible summer school
Programm

Alle Formate finden live in der Lothringer 13 Halle statt. Für die digitalen Formate veröffentlichen wir den entsprechenden Link zur Veranstaltung vorab hier.

Di, 20. Juli, 19 Uhr
Live Lecture von Rosa Menkman (in englischer Sprache)
Begrenzte Plätze verfügbar. Bitte melden Sie sich vorab an unter projekt@lothringer13.com

Do, 22. Juli, 18 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Rosa Menkman
In englischer Sprache, Übersetzung ins Deutsche nach Bedarf möglich
Ohne Anmeldung. Einlass im Rahmen der aktuell zulässigen Besucher*innenanzahl. 

Fr, 23. Juli, 18 Uhr
Klasse Digitale Grafik (HFBK Hamburg) zu Gast in der Lothringer 13
Die Klasse wird ihre eigene Sammlung unmöglicher Bilder, die während eines Workshops mit Rosa Menkman entstehen, in der Halle zeigen
Keine Anmeldung nötig. Einlass im Rahmen der aktuell zulässigen Besucher*innenanzahl. 

Fr, 23. Juli, 19 Uhr
Filmscreening: Alan Warburton, RGBFAQ (2020) mit anschließendem Gespräch zwischen Rosa Menkman (anwesend) und Alan Warburton (digital anwesend) (EN)
In RGBFAQ (Video essay, 27:38 min, 2020) geht Warburton der Frage nach, ob die virtuelle Welt so clean und stabil ist, wie wir gemeinhin annehmen. Er katalogisiert sorgfältig die Hacks, die verwendet wurden, um die Grundlagen simulierter Welten zu schaffen, und zeigt auf, dass die Lösungen der frühen Computergrafik nicht unbedingt geeignete Grundlagen einer weiteren Generation von Technologien sind.RGBFAQ dekonstruiert das, was wir herkömmlich für 'das Bild' halten, und liefert uns stattdessen ein weitaus unvorhersehbareres, farbenfroheres Konzept des 'explodierten Bildes'.
Begrenzte Plätze verfügbar. Wir bitten um Anmeldung per Mail an projekt@lothringer13.com

Sa, 24. Juli, 15 Uhr
Zoom-Talk von Susan Schuppli (EN)
Susan Schuppli ist eine in Großbritannien lebende Forscherin und Künstlerin, die in ihrer Arbeit materielle Beweise von Kriegen und Konflikten bis hin zu Umweltkatastrophen und Klimawandel untersucht. Ihre aktuelle Arbeit konzentriert sich auf Eiskernforschung und die Politik der Kälte. Sie hat zahlreiche Publikationen im Kontext von Medien und Politik veröffentlicht und ist Autorin des neuen Buches "Material Witness", das 2020 bei MIT Press erschien. Schuppli ist Direktorin des Centre for Research Architecture, Goldsmiths und als künstlerische Forscherin und Vorstandsvorsitzende von Forensic Architecture tätig.
Keine Anmeldung nötig. Einlass im Rahmen der aktuell zulässigen Besucher*innenanzahl. 
Link zum Live-stream:

https://zoom.us/j/97711054140?pwd=TmNTQi9IR3p1SkY3cnQvbXhTYXV5dz09


Sa, 24. Juli, 16 – 20 Uhr
Open weather Workshop mit Sasha Engelmann (digital present), unterstützte von Anna Pasco Bolta, Rosa Menkman & Luzi Gross (EN/DE)
Die Designerin und Aktivistin Sophie Dyer und die Geografin Sasha Engelmann eröffnen eine Wetterstation in der Lothringer 13 Halle. Das von den beiden 2020 gegründete open-weather Projekt ist ein Experiment, das sich der Abbildung und Imagination des Planeten Erde und seiner Wettersysteme jenseits des Meteorologischen widmet. Es kartiert Strukturen und Narrative von Herrschaft, die mit dem Sammeln und dem Zugang zu Umweltdaten zu tun haben und fordert diese mit der Produktion von Gegenerzählungen heraus.
In ihrem open-weather Workshop öffnen Sophie Dyer und Sasha Engelmann einen Raum zur Dekonstruktion visueller Darstellungen von Wettervorhersagen und der Google Earth-Optik. Im Workshop lernen Teilnehmer*innen, wie sie ihre eigenen DIY-Satelliten-Bodenstationen bauen und betreiben können, um Übertragungen von NOAA-Wettersatelliten zu erfassen und zu entschlüsseln.

Detailprogramm des Open Weather Workshops:

16:30 -17:30
Learning about Radio Waves
Welcome and short intros What are radio waves? WebSDR exercise 
Satellites and Radio Satellite Orbits
17:30-18:30
Learning about Satellite Decoding Systems
What software do I need for my OS to decode satellite signals? How does my
hardware link to my software?
How to predict satellite pass times over my location?
How to choose a ‘good’ satellite pass?
Where should my ground station be?
18:30–19:00
BREAK
19:00–19:20
WALK to capturing spot at the riverside
19:20–20:20
Capturing a NOAA 19 Satellite Pass
NOAA-19 Northbound 55W beginning at 19:51 UTC+1 (Munich time)
20:20–21:20
WALK back to Lothringer
21:00–22:00
Satellite Signal Decoding and Processing
How can I decode my WAV files into images?
What can I do with my data / images?
What else can I do with my satellite ground station?

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Wir bitten um Anmeldung unter: projekt@lothringer13.com
Link zum den online Teilen des Workshops: https://zoom.us/j/92038992673?pwd=YW5aQVpNUSsvU2dvTFJHRnVpNXZGZz09

Referenz Projekt/e
im/possible images
Rosa Menkman
Ausstellung & Summer School … Soft opening am 15. Juli, 16–21 Uhr (ohne Anmeldung) Summer School vom 20.–24. Juli … Ein Projekt zu im/possible images von Rosa Menkman.
weiter lesen