JAN ERBELDING – GERTRUDE

 

21.12.2021

format

lesung, release

termine

21.12.21, 19 Uhr, Buchveröffentlichung und Lesung

lokal [vorne]

Now closed

Freitag, geschlossen

protagonist*innen

Jan Erbelding Kollaborateur*in

Gertrude wurde von Jan Erbelding für eine gleichnamige Ausstellung bei loggia im Frühjahr 2019 als Performance-Text geschrieben und dort zur Eröffnung am 17. Mai 2019 gelesen. Ausgangspunkt dieses Texts war das Leben und Arbeiten der spiritistischen Malerin Gertrude Honzatko-Mediz (1893-1975). Jan Erbelding nähert sich in seiner Auseinandersetzung mit der Künstlerin sehr intuitiv einigen Fragen, die sich rund um Wahrnehmung und Wirklichkeiten, Fiktionen, Drogen, Tod und Utopien auftun. Dabei interessiert Erbelding vor allem auch das emanzipatorische Potential einer nicht-rein-materiellen Konstruktion von Welt.
Gertrude erscheint nun als Künstlerbuch im Hammann von Mier Verlag, zusammen mit einem vom Autor 2020 verfassten Nachwort, das einzelne Stränge des Performance-Texts kritisch reflektiert und dabei weiter ausführt.

Jan Erbelding ist Autor und Bildhauer. Seine künstlerische Praxis ist textbasiert und vermittelt sich vor allem durch seine Performances/Lesungen und in eigenen Publikationen. Er arbeitet zwischen historischen Fakten, Figuren, Fiktion und Utopie – zwischen sehr wissenschaftlichen Referenzen und scheinbar weniger wissenschaftlichen. Zuletzt erschien sein Fanzine „Gustav Landauer Fanboy Text“ in der Reihe „vague intellectual pleasures“. 

Jan Erbelding – Gertrude
1. Auflage / 250 Stück.
80S., 1c Offset (Pantone 3515U), Softcover mit Prägung, 10.5 x 17.7 cm
ISBN: 978-3-947250-28-8
Hammann von Mier Verlag

 

Für alle Veranstaltungen gilt aktuell die 2G+-Regel (geimpft/genesen und zusätzlich getestet). Bitte zeigen Sie am Empfang einen gültigen Nachweis vor.