KNIT OR KNOT – Knitting Network

 

2.5.2022

format

reihe, dialog

termine

21.02.22, 16 – 19 Uhr, KNIT OR KNOT #1

07.03.22, 16 – 19 Uhr, KNIT OR KNOT #2

04.04.22, 16 – 19 Uhr, KNIT OR KNOT #3

02.05.22, 16 – 19 Uhr, KNIT OR KNOT #4

31.05.22, 16 – 19 Uhr, KNIT OR KNOT #5

lokal [vorne]

Now closed

geschlossen

KNIT OR KNOT ist eine offene Verknüpfungs-Gruppe für alle, die gemeinsam Stricken, Sticken, Häkeln, Klöppeln, Knüpfen, verbinden, erweitern, Muster entwerfen oder alte Muster verwerfen möchten. Wir nehmen den Handarbeitszirkel als Ausgangspunkt um ein neues Netzwerk zu spinnen.

Es geht um Werkzeuge, Materialien, neues und altes Wissen und um den Faden, der aus der Gradlinigkeit ein flauschiges, durchlässiges und filterndes Maschennetz macht. Um Musik, Austausch und Verbindung unterschiedlicher Perspektiven, Techniken, neue Lebens-Muster, denen wir in dieser offenen Runde mit oder ohne Nadeln begegnen wollen.

KNIT OR KNOT ist eine regelmässige Veranstaltung und findet ein Mal im Monat montags von 16 bis 19 Uhr vorne im Lothringer 13 lokal statt.
Anmeldung zur Teilnahme bitte per Mail an julia.richter@lothringer13.com.


Knit or Knot #4
2.5.22, 16 – 19 Uhr
im Lothringer 13 lokal

MATERIAL UND WERKZEUG

 

Bei unsrem 4. Treffen geht es vom Material zum Werkzeug und zurück.
Letztes Mal haben wir Garn aus ausgemustertem Kleidungsstücken und Abfall selbst gewonnen und Techniken überlegt, wie man Material aus alternativen Ressourcen herstellen kann.
Dieses Mal werden wir größer und mutiger. Wir sprengen die gängigen Dimensionen - Bettlaken zu Garn!
Aber wie kann man dieses Material verarbeiten, welche Werkzeuge brauchen wir? Was lässt sich vielleicht als Werkzeug verwenden oder umfunktionieren?
Schnitzmesser, Stöcke und Schleifpapier dürfen mitgebracht werden.
Stoffe, Altkleider und Bettlaken zur Materialherstellung.

Ihr könnt natürlich auch wieder eure eigenen Arbeiten mitbringen, weiterarbeiten, Geschichten erzählen, euch die der anderen anhören, Fertigkeiten und Wissen weitergeben oder einfach nur da sein.
Es darf gestrickt, gehäkelt, gestickt, gewebt, vernetzt werden.

Mit special knitting-playlist!

 

Knit or Knot #3
4.4.22, 16 – 19 Uhr
im Lothringer 13 lokal

THE MATERIAL WORLD

Soundtrack: George Harrison

Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Bei unserem 2. Treffen wollen wir gemeinsam mit euch überlegen, woher wir unsere Arbeitsmaterialien guten Gewissens beziehen können. Damit Handarbeiten als ein Gegenentwurf zu Fast Fashion und Wegwerfgesellschaft funktionieren kann, ist es wichtig genau darauf zu achten wo die Materialien herkommen, welche wir verstricken, verknüpfen, vernähen, verhäkeln, versticken und unter welchen Bedingungen sie hergestellt worden sind. Ob Vintage-Garne, Stoffe aus Recyclingfasern oder komplett neuartige Materialien aus dem Textil-Labor, ob gekauft, gefunden oder getauscht: Wir werden euch unsere Fundstücke vorstellen und wollen euch dazu einladen eure Tips und Tricks mit Allen zu teilen.

Bringt gerne wieder eigene Arbeiten mit (oder Fotos davon) und erzählt die Geschichten, die ihr dazu habt oder hört euch die der Anderen an.
Es darf gerne gestrickt, gehäkelt, gestickt, gewebt, vernetzt werden. Mit special knitting-playlist!

Dieses Mal werden wir uns auf vielfachen Wunsch auch parallel musikalisch austauschen. Nachdem wir bei unserem letzten Treffen festgestellt haben, dass es einige musikalische Lücken zu stopfen gibt, stellen wir dieses Mal Beamer und Laptop bereit für  MUSIK, DIE WICHTIG IST (für mich, für dich, für die Welt, weil das Video so toll ist, weil das Video so schlecht ist…)

Getränke sind vorhanden (gerne gegen Spende) oder können mitgebracht werden.

 

Knit or Knot #2
7.3.22, 16 – 19 Uhr
im Lothringer 13 lokal

WEITER-MACHEN

Nachdem wir uns beim 1.Treffen gleich ans Machen gemacht und unser gemeinsames Riesenstrickstück aktiviert haben, wollen wir uns dieses Mal auch darüber unterhalten, 
wie wir jeweils zum Handarbeiten gekommen sind und welche Bedeutungen es für uns hat.
Darüber hinaus wollen wir schauen welche historischen Bezüge es gibt und welche (Sub)kulturellen Bewegungen mit Handarbeiten verknüpft sind. 

Bringt gerne wieder eigene Arbeiten mit (oder Fotos davon) und erzählt die Geschichten, die ihr dazu habt oder hört euch die der Anderen an

Es darf gerne gestrickt, gehäkelt, gestickt, gewebt, vernetzt werden.
Mit special knitting-playlist.

Getränke sind vorhanden (gegen Spende)
Es gilt die 2G Regel und Maskenpflicht.


Knit or Knot #1
21.2.22, 16 – 19 Uhr
im Lothringer 13 lokal

DAS MACHEN UND DAS GEMACHTE

Früher haben die Männer gestrickt. Als es kein Geld mehr brachte, durften die Frauen stricken. Madonna mit den Stricknadeln. Geheime Codes werden im Krieg eingestrickt, stricken als Auflehnung gegen das Patriarchat. Stricken hat Geschichte, jede*r hat eine eigene Geschichte, wie er/sie zum Stricken/Häkeln/Sticken... kam. Wo lernt man das Handwerk, wer gibt es weiter, wie entwickelt es sich, was bedeutet dieses 'Netzwerken' mit Händen und Werkzeug für jede*n persönlich?

Das Machen und das Gemachte sind das Thema unseres 1. Workshops.
Bringt eigene Arbeiten mit (oder Fotos) und erzählt die Geschichten, die ihr habt oder hört sie euch an.

Es darf gerne gestrickt, gehäkelt, gestickt, gewebt, vernetzt werden.
Mit special knitting-playlist.

Getränke sind vorhanden (gegen Spende)
Es gilt die 2G Regel und Maskenpflicht.


Bitte bringt Material für eure KNIT OR KNOT Projekte selbst mit. Eine kleine Auswahl ist vor Ort vorhanden.

Referenz Projekt/e
Vermittlung macht Schule
Julia Richter
Unser Vermittlungsprogramm für Schüler*innen / Schulklassen und Gruppen in der Lothringer 13 richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene aller Schul- und Hochschularten (ab 8. Klasse), sowie an freie Gruppen aus allen Bereichen.
weiter lesen
Unabhängig von Ort und Laufzeit können einzelne Ausstellungen aus dem Programm der Lothringer 13 Halle mit Klassen oder Gruppen online besucht werden. Hier finden Sie begleitende Video- und Audiobeiträge und Arbeistmaterial für individuelle Vermittlungsangebote. 
weiter lesen
Die INCOMPLETE READING GROUP möchte sich im Austausch unterschiedlichen Texten und Textformen widmen, dabei über das einseitige Lesen hinauswachsen und vielperspektivisch auf das Geschriebene blicken.
weiter lesen
Im Rahmen vonI Did Not See It Coming laden Studierende der Klasse Olaf Nicolai (AdBK) dazu ein, gemeinsam Filme zu sehen und Konzepte von Gewalt im Film zu diskutieren.
weiter lesen
In dieser Leserunde soll mithilfe von unterschiedlichen Texten ein Austausch, eine gemeinsame und multiperspektivische Erweiterung des Diskurses um Formen von Gewalt entstehen.
weiter lesen