Der Hirsch, die Eselin und all die Karotten! Der erste Talk zu den Jahresausgaben

17.01.19 / 19h / 7pm

Arbeit, Leben und Geld.

11 Thesen zu Kunst, Theorie und Ökonomie (und eine gratis Zusatzthese, nur heute, nur im Rroom!)

Ein Vortrag von Michael Hirsch, dazu evtl Kommentare von Pind (I quit) und ein Gespräch mit dem Publikum und dem Kurator Jörg Koopmann.

Ausserdem stellen wir die neue Tonspur vor, den Audiospaziergang durch die Ausstellung, den diesmal Michael Hirsch akustisch notiert hat.

 

Privatdozent Dr. phil. Michael Hirsch (1966) ist Philosoph und Politikwissenschaftler. Er lehrt an der Universität Siegen und lebt als freier Autor in München.  Teilnehmer der documenta 10 (1997) als Mitglied der „Jackson Pollock Bar“ (Theorie-Installationen). Hirsch arbeitet regelmäßig für Zeitungen, Zeitschriften und Rundfunk. Jüngere Publikationen: Es gibt ein richtiges Leben im falschen: Philosophische Aphorismen, (erscheint 2019), Symbolische Gewalt (2017), Die Überwindung der Arbeitsgesellschaft (2016), Logik der Unterscheidung: 10 Thesen zu Kunst und Politik (2015).