Launch, Readings and some Tea: AWC ISSUE 5

03.03.19 / 19:00h / 7:00pm

Mit Alina Kolar, Paul Sochacki & María Inés Plaza Lazo.
SUNDAY im Rroom der Lothringer13_HalleIm Rahmen der Ausstellung Jahresausgaben \ Ne travaillez assez, ne comptez jamais
Bis 17. März 2019

Politische, umweltbedingte, technokratische und geschlechtsfeudale Formen von Verschmutzung stehen im Mittelpunkt der fünften Ausgabe von „Arts of the Working Class“ mit dem Titel UNCHAIN CHANGE. Die Themen dieser Ausgabe verweisen auf die Systeme auf denen heutige Dringlichkeit aufbaut. Kapitalistische Zukunftsträume – von einer problematischen Vergangenheit bedingt, halten unsere Verhaltensmuster in Schach, und die wir, mithilfe neoliberaler Maschinerie, entwickeln sie konstant weiter. Dieses Regelwerk gilt es anzuhalten und aufzubrechen. In diesem Regelwerk gilt es: Anzuhalten und Auszubrechen.

/

Forms of contamination, whether environmental, political, technocratic or technological, are the central theme of the fifth edition of Arts of the Working Class, entitled UNCHAIN CHANGE. The solutions and deviations around these issues point to what overwhelms us and controls us: the capitalist dream of the future. It is borne of a problematic past that feeds the behavioral patterns developed around the neoliberal machinery, that are now responsible for the destruction of our natural heritage. The tropist vision of our contributors generates kaleidoscopes and exchanges warm commitments of an unusual order.

<p>issue no5 workworkwork</p>

issue no5 workworkwork