Alice Pergine – PLEASE HOLD THE LINE – THANK YOU (FOR HOLDING) XX

video

Das mehrteilige Projekt EXHAUSTER von Alice Peragine geht von der Ebene individueller Erfahrung und körperlicher Verfassung aus und zielt auf die Verstricktheit jeder*s Einzelne*n in globale Aus- und Erschöpfungsprozesse. Als Kontaktzonebietet EXHAUSTER Raum für Spekulationen über Dynamiken zwischen technischen Komponenten und organischen Strukturen, aber auch über die Möglichkeit neuer teilhabender und fürsorgender Verbindungen jenseits (hetero)normativer Körperpolitiken.

Am 25. Februar 2021 ging als erster Teil von EXHAUSTER die Live call-in TV-Show PLEASE HOLD THE LINE – THANK YOU (FOR HOLDING) von Alice Peragine in Zusammenarbeit mit Leon Daniel (technische Konzeption) und Xenia Taniko (Performance) auf Sendung. Während physische Räume und Kontakte gemieden werden müssen, wird die Warteschleife zum Symbol für ein Ausharren im Dazwischen. In diesem Zwischenzustand waren die Performer*innen im installativen Settinga*liveand available. Beobachter*innen der TV-Show konnten anrufen und aus einem Sprachmenü zwischen verschiedenen Übungs- und Performanceangeboten wählen. Währenddessen waren sie live mit den Performerinnen verbunden.