about

Die Lothringer 13 Halle gehört zu den vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München betriebenen Kunsträumen. Seit 1980 befindet sich diese städtische Institution für zeitgenössische Kunst in den Räumen eines ehemals industriell genutzten Areals in der Lothringer Straße 13 im Stadtteil Haidhausen. Auf einer Ausstellungsfläche von 700 qm werden von wechselnden Kurator*innen überregional beachtete Ausstellungen und Projekte mit lokalen sowie internationalen Künstler*innen realisiert.

Seit 2020 wird die Lothringer 13 Halle von Lisa Britzger in Zusammenarbeit mit Luzi Gross und Anna Lena von Helldorff kuratiert. Ihr Programm ab Juni 2020 setzt Schwerpunkte auf kollaborative, kontextspezifische und transdisziplinäre Positionen. Mit längerfristigen Allianzen und neuen temporären Räumen werden die Potentiale des Ortes für verschiedene Nutzungen aktiviert. Künstlerische Praxis, ihre Vermittlung und Reflexion sollen zeitlich und räumlich verdichtet als Impuls für die gemeinschaftliche Aushandlung von Gegenwart wirken.

Archive 2010–2019

Archiv 2014–2019 von Jörg Koopmann
Archiv 2010–2014 von Felix Ruhöfer
Archiv 2006–2010 von Uli Aigner

Areal

Tür an Tür neben der Halle im Hof liegt das FLORIDA Lothringer 13, der zweite städtische Kunstraum auf dem Lothringer 13 Areal, dessen Programm seit 2019 von Beowulf Tomek, Maria VMier und Frauke Zabel organisiert wird. Als weiterer Raum der Lothringer 13 Halle ist der Raum [vorne] derzeit wegen erforderlicher baulicher Maßnahmen nicht zugänglich.